Um uns per WhatsApp zu kontaktieren, wird versucht die App zu öffnen und dabei können Daten an WhatsApp übertragen werden.

Möchten Sie dies oder soll der Vorgang abgebrochen werden?

Datenschutzerklärung


1. Verantwortlicher sowie dessen Kontaktdaten

Für die Verarbeitung verantwortlich ist das Unternehmen L8M software GmbH (nachfolgend Verantwortlicher). Die L8M software GmbH verarbeitet die vom Betroffenen (nachfolgend Kunde) mitgeteilten Daten gemäß den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend DSGVO).

Die Kontaktdaten des Verantwortlichen lauten:
L8M software GmbH
Scharnweberstraße 23
10247 Berlin
Deutschland

Telefon: +49 30 805.888.60
Fax: +49 30 805.888.61
E-Mail: info@l8m.com

Geschäftsführender Gesellschafter: Norbert Marks

2. Zweck und korrespondierende Rechtsgrundlage

2.1. Vertragserfüllung bzw. Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen:

Für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei der Kunde ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage des Kunden erfolgen, ist die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden erforderlich. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

2.2. Werbung:

Zum Zwecke des Marketings werden für Werbung mit Hilfe postalischen Briefs für Webseitenerstellung, Webseitenwartung, Internet-Shops (E-Commerce), SEO, SEA und SEM (Direktwerbung) die personenbezogenen Daten des Kunden verwendet, wenn für diese Verarbeitung die Einwilligung des Kunden nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage vorliegt. Der Verantwortliche weist auf das Widerspruchsrecht des Kunden hin. Nähere Informationen erhält der Kunde unter Punkt 6 dieser Erklärung.

2.3. Kontaktaufnahme:

Sollte der Kunde das Kontaktformular bzw. das Rückrufanforderungsformular nutzen oder per E-Mail, Telefon, Whatsapp, Fax, Post oder ähnlicher anderer Weise Kontakt zum Verantworlichen aufnehmen, werden die übermittelten personenbezogenen Daten ausschließlich zur Bearbeitung der Anfrage des Kunden genutzt bzw. verarbeitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist die Einwilligung des Kunden nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Empfänger der personenbezogenen Daten

Die vom Kunden an den den Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden den Empfängern wie nachfolgend erklärt zugänglich gemacht:

3.1. Vertragserfüllung bzw. Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen:

Die dem Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden folgenden Empfängern zugänglich gemacht, um den Vertrag zu erfüllen bzw. vorvertraglicher Maßnahmen durchführen zu können:

3.1a

  • Versanddienstleister:
    Je nachdem, welche Versandart seitens des Verantwortlichen ausgewählt wird entsprechend an die:
    • Deutsche Post AG, Charles-de-Gaulle-Straße 20, 53113 Bonn, Deutschland
    • DHL Paket GmbH, Sträßchensweg 10, 53113 Bonn, Deutschland
  • An den E-Mail-Dienstanbieter bzw. Webhosting-Unternehmen:
    • Host Europe GmbH, Hansestrasse 111, 51149 Köln, Deutschland
  • An die Telefon- und Faxanbieter:
    • Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn, Deutschland
    • Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Betastraße 6-8, 85774 Unterföhring, Deutschland

3.1b

  • Im Falle der Zahlung per Überweisung an die:
    • Berliner Spakasse, Alexanderplatz 2, 10178 Berlin, Deutschland
  • An den Steuerberater:
    • Steuerberater Matthias Strietzel, Parkstraße 76-77, 13086 Berlin, Deutschland

3.1c

  • Im Falle der Zustimmung des Kunden zur Nutzung der Drittanbieter-Software Google Analytics durch den Verantwortlichen der Webseite wie im Punkt „11. Analyse-Tool während des Besuchs der Webseite durch den Kunden“:
    • Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
  • Im Falle der Zustimmung des Kunden zur Nutzung der Drittanbieter-Software Google Maps durch den Verantwortlichen der Webseite wie im Punkt „12.1 Google Maps (mit Einwilligung durch den Kunden)“:
    • Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
  • Im Falle der Zustimmung des Kunden zur Nutzung der Drittanbieter-Software Google StreetView durch den Verantwortlichen der Webseite wie im Punkt „12.2 Google StreetView (mit Einwilligung durch den Kunden)“:
    • Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
  • Im Falle der Zustimmung des Kunden zur Nutzung der Drittanbieter-Software YouTube durch den Verantwortlichen der Webseite wie im Punkt „12.3 YouTube mit erweitertem Datenschutz (mit Einwilligung durch den Kunden)“:
    • Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
  • Im Falle der Zustimmung des Kunden zur Nutzung der Drittanbieter-Software reCaptcha durch den Verantwortlichen der Webseite wie im Punkt „12.4 Google reCAPTCHA (mit Einwilligung durch den Kunden)“:
    • Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

3.2. Werbung mit Hilfe postalischen Briefs wie in 2.2. beschrieben:

  • Der Verantwortliche macht gemäß 3.1a die personenbezogenen Daten dem Versanddienstleister zugänglich.

3.3. Kontaktaufnahme wie in 2.3. beschrieben:

  • Durch die Nutzung des Kontaktformulars, werden die dem Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten des Kunden, den Empfängern gemäß 3.1a zugänglich gemacht.
  • Durch die Nutzung des Rückrufanforderungsformulars, werden die dem Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten des Kunden, den Empfängern gemäß 3.1a zugänglich gemacht.
  • Durch die Kontaktaufnahme per E-Mail, werden die dem Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten des Kunden, den Empfängern gemäß 3.1a zugänglich gemacht.
  • Durch die Kontaktaufnahme per Telefon, werden die dem Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten des Kunden, den Empfängern gemäß 3.1a zugänglich gemacht.
  • Durch die Kontaktaufnahme per WhatsApp, werden die dem Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten des Kunden, den Empfängern gemäß 3.1a zugänglich gemacht.
  • Durch die Kontaktaufnahme per Fax, werden die dem Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten des Kunden, den Empfängern gemäß 3.1a zugänglich gemacht.
  • Durch die Kontaktaufnahme per Post, werden die dem Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten des Kunden, den Empfängern gemäß 3.1a zugänglich gemacht.

Die personenbezogenen Daten werden nur an weitere Dritte mit der vorherige schriftliche Einwilligung des Kunden zugänglich gemacht oder wenn dieses aufgrund gesetzlicher Anordnung erfolgen muss.

4. Speicherdauer

Die Daten des Kunden, welche aus rechtlichen Gründen mit der vollständigen Abwicklung des Vertrags aufbewahrt werden müssen, werden gesperrt. Diese Daten stehen keiner weiteren Verwendung mehr zur Verfügung. Nach dem Wegfall des rechtlichen Grundes werden die gesperrten Daten gelöscht.

Für den Fall, dass der Kunde Kontakt zum Verantwortlichen aufnimmt oder das Kontaktformular bzw. Rückrufanforderungsformular nutzt, werden die personenbezogenen Daten für die Dauer der Bearbeitung der Anfrage genutzt. Anschließend werden die Daten, die aus rechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, gesperrt. Diese Daten stehen einer weiteren Verwendung nicht mehr zur Verfügung.

Der Verantwortliche unterliegt verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

5. Datenschutzrechte

Jeder Kunde hat das Recht gemäß Artikel 15 DSGVO i.V.m. § 34 BDSG vom Verantwortlichen Auskunft über die vom Verantwortlichen verarbeiteten, ihn betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Außerdem hat der Kunde das Recht auf die im Einzelnen in Artikel 15 Abs. 1 DSGVO genannten Informationen. Der Kunde hat das Recht auf unverzügliche Berichtigung ihn betreffender unrichtiger und Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten gemäß Artikel 16 DSGVO. Weiterhin hat der Kunde das Recht, nach Maßgabe des Artikels 17 DSGVO i.V.m. § 35 BDSG die unverzügliche Löschung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Die Voraussetzungen und Einschränkungen des Rechts auf Löschung ergeben sich im Einzelnen aus Artikel 17 DSGVO und § 35 BDSG. Ebenfalls hat der Kunde das Recht, nach Maßgabe des Artikels 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen des Artikel 18 Abs. 1 DSGVO gegeben ist. Der Kunde kann nach Maßgabe des Artikels 20 DSGVO verlangen, diejenigen von ihm bereitgestellten personenbezogenen Daten, die der Verantwortliche aufgrund des zwischen ihm und dem Kunden bestehenden Vertrages oder seiner Einwilligung im automatisierten Verfahren verarbeitet, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Behinderungen der Übermittlung dieser Daten durch ihn an einen anderen Verantwortlichen sind dem Verantwortlichen verboten. Die Voraussetzungen und Einschränkungen der vorgenannten Rechte im Einzelnen sind Artikel 20 DSGVO zu entnehmen. Die vom Kunden verlangten vorstehenden Mitteilungen und Maßnahmen stellt der Verantwortliche dem Kunden nach Maßgabe des Artikels 12 Abs. 5 DSGVO unentgeltlich zur Verfügung. Entsprechende Anliegen sind an die unter Punkt 1 genannte Adresse zu richten.

Als betroffener Kunde hat dieser gemäß Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde.

6. Widerspruchsrecht und sonstige Rechte

Hat der Kunde seine Einwilligung zu der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben, steht dem Kunden die Möglichkeit des Widerrufs der Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu.

Darüber hinaus steht dem Kunden gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken für Werbung mittels postalischen Briefs für Webseitenerstellung, Webseitenwartung, Internet-Shops (E-Commerce), SEO, SEA und SEM (Direktwerbung), das Recht zu, der Verarbeitung jederzeit kostenfrei mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Das entsprechenden Anliegen ist an die unter Punkt 1 genannte Adresse zu richten.

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

Eine zuständige Behörde ist z.B. die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstraße 219, 10969 Berlin, Deutschland. Der Kunde kann aber auch eine andere wählen.

7. Pflicht Datenbereitstellung

Die Angabe folgender Daten ist zwingend erforderlich (Pflichtangaben):

7.1. Für die Vertragserfüllung bzw. Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen:

Die Angabe folgender Daten ist für einen Vertragsschluss zwingend erforderlich (Pflichtangaben):

  • Geschäftsbezeichnung
  • Name der vertretenden Person
  • Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

Alle anderen Angaben sind für den Vertragsschluss nicht erforderlich und sind somit freiwillig.

Wenn die für den Vertragsschluss erforderlichen Pflichtangaben nicht gegeben werden, findet kein Vertragsschluss statt. Die Nichtangabe der freiwilligen Angaben hat keinen Einfluss auf den Vertragsschluss.

7.2. Für die Kontaktaufnahme wie in 2.3. beschrieben:

  • Die Angabe folgender Daten ist für die Bearbeitung einer Kontaktanfrage über das Kontaktformular zwingend erforderlich (Pflichtangaben):
    • E-Mail-Adresse
    • Nachricht
    • Captcha
  • Die Angabe folgender Daten ist für die Bearbeitung einer Rückrufanforderung über das Rückrufanforderungsformular zwingend erforderlich (Pflichtangaben):
    • Ansprechpartner / Firma
    • Telefonnummer
  • Für die Bearbeitung einer Anfrage per E-Mail ist die Angabe folgender Daten zwingend erforderlich (Pflichtangaben):
    • E-Mail-Adresse
  • Für die Bearbeitung einer telefonischen Anfrage ist die Angabe folgender Daten zwingend erforderlich (Pflichtangaben):
    • keine
  • Für die Bearbeitung einer WhatsApp-Anfrage ist die Angabe folgender Daten zwingend erforderlich (Pflichtangaben):
    • Telefonnummer
  • Für die Bearbeitung einer Anfrage per Fax ist die Angabe folgender Daten zwingend erforderlich (Pflichtangaben):
    • Faxnummer
  • Für die Bearbeitung einer postalischen Anfrage ist die Angabe folgender Daten zwingend erforderlich (Pflichtangaben):
    • Name
    • Adresse

Alle anderen Angaben sind für die Bearbeitung einer Anfrage nicht erforderlich und sind somit freiwillig.

Wenn die für die Bearbeitung einer Anfrage erforderlichen Pflichtangaben nicht gegeben werden, findet eine Bearbeitung der Anfrage nicht statt. Die Nichtangabe der freiwilligen Angaben hat keinen Einfluss auf die Bearbeitung der Anfrage.

8. Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsform einschließlich Profiling findet nicht statt.

9. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung während des Besuchs der Webseite durch den Kunden

Der Verantwortliche der Webseite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, eine SSL- bzw. TLS- Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung ist daran erkennbar, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt.

10. Cookies aufgrund des Besuchs der Webseite durch den Kunden

Der Verantwortliche verwendet Cookies, um den Besuch seiner Webseiten attraktiv für den Kunden zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen.

10.1 Transiente Cookies

Der Verantwortliche nutzt transiente Cookies nur für Prozesse, bei denen dies einer technisch Notwendigkeit bedarf.

Die Konfiguration zur Nutzung der transienten Cookies kann der Kunde auf der Seite zu den Cookie-Einstellungen einsehen.

10.2 Persistente Cookies

Der Verantwortliche nutzt persistente Cookies nur, wenn der Kunde der Verwendung der oder auch einzelner persistenter Cookies zugestimmt hat.

Der Verwendung von persistenten Cookies kann der Kunde auf der Seite zu den Cookie-Einstellungen zustimmen bzw. die Verwendung / Erstellung widerrufen.

Soweit persistente Cookies von Drittunternehmen oder zu Analysezwecken eingesetzt werden, wenn der Kunde der Verwendung zugestimmt hat, wird im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert informieren.

Die Einstellungen zu den persistenten Cookies der Webseite können verändert werden unter: https://www.l8m.com/cookie-einstellungen.

11. Analyse-Tool während des Besuchs der Webseite durch den Kunden

11.1 Google Analytics (mit Einwilligung durch den Kunden)

Der Verantwortliche der Webseite nutzt die Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics, wenn der Kunde explizit zuvor auf der Seite der Einstellungen zu der Software von Drittanbietern und auch der Nutzung/Speicherung der persistenten Cookies durch GoogleAnalytics zugestimmt hatte. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Google Analytics verwendet so genannte „persistente Cookies“. Das sind Textdateien, die auf dem Endgerät des Kunden gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch ihn ermöglichen. Die durch den persistenten Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung der Webseite durch den Kunden werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Speicherung von persistenten Google-Analytics-Cookies und die Nutzung dieses Analyse-Tools erfolgen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Verantwortliche der Webseite hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

11.1a IP Anonymisierung

Der Verantwortliche der Webseite hat die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird die IP-Adresse des Kunden von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Verantwortlichen der Webseite wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Webseite durch den Kunden auszuwerten, um Reports über die Webseiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem der Webseite Verantwortlichen zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics vom Browser des Kunden übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

11.1b Browser Plugin

Der Kunde kann die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern. Der Kunde kann darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf die Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. der IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem der Kunde das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterlädt und installiert: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

11.1c Widerspruch gegen Datenerfassung

Der Kunde kann die Erfassung der Daten durch Google Analytics verhindern, indem auf der Seite zu den Einstellungen von Drittanbietern genutzter Software auf der Webseite des Verantwortlichen entsprechend die Zustimmung zu GoogleAnalytics widerruft. Natürlich kann der Kunde auch auf der Seite zu den Cookie-Einstellungen die Zustimmung zu den persistenten GoogleAnalytics-Cookies widerrufen.

Die Einstellungen zu den persistenten Cookies der Webseite des Verantwortlichen können verändert werden unter: https://www.l8m.com/cookie-einstellungen.

Einstellungen von Drittanbietern genutzter Software auf der Webseite des Verantwortlichen können verändert werden unter: https://www.l8m.com/einstellung-zu-software-von-drittanbietern.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics findet der Kunde in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

11.1d Auftragsverarbeitung

Der Verantwortliche hat mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

11.1e Demografische Merkmale bei Google Analytics

Diese Webseite nutzt die Funktion „demografische Merkmale“ von Google Analytics. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Kunden enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Kundendaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Der Kunde kann diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren oder die Erfassung der Daten durch Google Analytics wie im Punkt „11.1c Widerspruch gegen Datenerfassung“ dargestellt generell untersagen.

11.1f Speicherdauer

Bei Google gespeicherte Daten auf Nutzer- und Ereignisebene, die mit persistenten Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User ID) oder Werbe-IDs (z. B. persistente DoubleClick-Cookies, Android-Werbe-ID) verknüpft sind, werden nach 14 Monaten anonymisiert bzw. gelöscht. Details hierzu ersehen Sie unter folgendem Link: https://support.google.com/analytics/answer/7667196?hl=de.

12. Plugins und Tools während des Besuchs der Webseite durch den Kunden

12.1 Google Maps (mit Einwilligung durch den Kunden)

Der Verantwortliche der Webseite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps, wenn der Kunde explizit zuvor auf der Seite der Einstellungen zu der Software von Drittanbietern zugestimmt hatte. Anbieterin ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Um den Datenschutz auf der Webseite zu gewährleisten, ist Google Maps deaktiviert, wenn der Kunde diese Webseite das erste Mal betritt. Eine direkte Verbindung zu den Servern von Google wird erst hergestellt, wenn der Kunde Google Maps selbstständig aktiviert (Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Auf diese Weise wird verhindert, dass die Daten des Kunden schon beim ersten Betreten der Seite an Google übertragen werden.

Nach der Aktivierung wird Google Maps die IP-Adresse des Kunden speichern. Diese wird anschließend in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Verantwortliche der Webseite hat nach der Aktivierung von Google Maps keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findet der Kunde in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Einstellungen von Drittanbietern genutzter Software auf der Webseite des Verantwortlichen können verändert werden unter: https://www.l8m.com/einstellung-zu-software-von-drittanbietern.

12.2 Google StreetView (mit Einwilligung durch den Kunden)

Der Verantwortliche der Webseite nutzt über eine API den Kartendienst Google StreetView, wenn der Kunde explizit zuvor auf der Seite der Einstellungen zu der Software von Drittanbietern zugestimmt hatte. Anbieterin ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Um den Datenschutz auf der Webseite zu gewährleisten, ist Google StreetView deaktiviert, wenn der Kunde diese Webseite das erste Mal betritt. Eine direkte Verbindung zu den Servern von Google wird erst hergestellt, wenn der Kunde Google StreetView selbstständig aktiviert (Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Auf diese Weise wird verhindert, dass die Daten des Kunden schon beim ersten Betreten der Seite an Google übertragen werden.

Nach der Aktivierung wird Google StreetView die IP-Adresse des Kunden speichern. Diese wird anschließend in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat nach der Aktivierung von Google StreetView keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findet der Kunde in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Einstellungen von Drittanbietern genutzter Software auf der Webseite des Verantwortlichen können verändert werden unter: https://www.l8m.com/einstellung-zu-software-von-drittanbietern.

12.3 YouTube mit erweitertem Datenschutz (mit Einwilligung durch den Kunden)

Diese Webseite bindet Videos des Videoportals YouTube ein, wenn der Kunde explizit zuvor auf der Seite der Einstellungen zu der Software von Drittanbietern zugestimmt hatte. Betreiber der Software ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Um den Datenschutz auf der Webseite zu gewährleisten, ist YouTube deaktiviert, wenn der Kunde diese Webseite das erste Mal betritt. Eine direkte Verbindung zu den Servern von Google wird erst hergestellt, wenn der Kunde YouTube selbstständig aktiviert (Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Auf diese Weise wird verhindert, dass die Daten des Kunden schon beim ersten Betreten der Seite an Google übertragen werden.

Der Verantwortliche der Webseite nutzt YouTube im erweiterten Datenschutzmodus. Dieser Modus bewirkt laut YouTube, dass YouTube keine Informationen über die Kunden auf der Webseite speichert, bevor diese sich das Video ansehen. Die Weitergabe von Daten an YouTube-Partner wird durch den erweiterten Datenschutzmodus hingegen nicht zwingend ausgeschlossen. So stellt YouTube – unabhängig davon, ob der Kunde sich ein Video ansieht – eine Verbindung zum Google DoubleClick-Netzwerk her.

Sobald der Kunde ein YouTube-Video auf der Webseite startet, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche der Seiten der Kunde besucht hat. Wenn der Kunde im YouTube-Account eingeloggt ist, wird YouTube ermöglicht, das Surfverhalten des Kunden direkt dem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies kann der Kunde verhindern, indem er sich aus seinem YouTube-Account ausloggt.

Des Weiteren kann YouTube nach Starten eines Videos verschiedene persistente Cookies auf dem Endgerät des Kunden speichern. Mit Hilfe dieser persistenten Cookies kann YouTube Informationen über Kunden der Webseite erhalten. Diese Informationen werden u. a. verwendet, um Videostatistiken zu erfassen, die Anwenderfreundlichkeit zu verbessern und Betrugsversuchen vorzubeugen. Die persistenten Cookies verbleiben auf dem Endgerät, bis sie gelöscht werden.

Gegebenenfalls können nach dem Start eines YouTube-Videos weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst werden, auf die der Verantwortliche der Webseite keinen Einfluss hat.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung des Online-Angebotes. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von persistenten Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube findet der Kunde in deren Datenschutzerklärung von Google unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Einstellungen von Drittanbietern genutzter Software auf der Webseite des Verantwortlichen können verändert werden unter: https://www.l8m.com/einstellung-zu-software-von-drittanbietern.

12.4 Google reCAPTCHA (mit Einwilligung durch den Kunden)

Der Verantwortliche der Webseite nutzt „Google reCAPTCHA“ (im Folgenden „reCAPTCHA“) auf der Webseite, wenn der Kunde explizit zuvor auf der Seite der Einstellungen zu der Software von Drittanbietern zugestimmt hatte. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Um den Datenschutz auf der Webseite zu gewährleisten, ist reCAPTCHA deaktiviert, wenn der Kunde diese Webseite das erste Mal betritt. Eine direkte Verbindung zu den Servern von Google wird erst hergestellt, wenn der Kunde reCAPTCHA selbstständig aktiviert (Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Auf diese Weise wird verhindert, dass die Daten des Kunden schon beim ersten Betreten der Seite an Google übertragen werden.

Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf der Webseite (z. B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Kunden anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Kunde die Webseite betritt. Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z. B. IP-Adresse, Verweildauer des Kunden auf der Webseite oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet.

Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Der Kunde wird nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet.

Die Speicherung und Analyse der Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Verantwortliche der Webseite hat ein berechtigtes Interesse daran, seine Webangebote vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von persistenten Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA entnimmt der Kunde den Google-Datenschutzbestimmungen und den Google Nutzungsbedingungen unter folgenden Links:
https://policies.google.com/privacy?hl=de und
https://policies.google.com/terms?hl=de.

Einstellungen von Drittanbietern genutzter Software auf der Webseite des Verantwortlichen können verändert werden unter: https://www.l8m.com/einstellung-zu-software-von-drittanbietern.